ÜBER UNS

You are here: Home / ÜBER UNS

ENTWICKLUNG ERMÖGLICHEN – ZUKUNFT GESTALTEN

Gemeinsam das Öko-Huhn von morgen züchten

Kaum ein Bereich der ökologischen Tierhaltung fordert den Paradigmenwechsel hin zu mehr Tierwohl und zu „Qualität von Anfang an“ derart deutlich ein wie die Geflügelhaltung. Die Abhängigkeit von industriellen Zuchtstrukturen und damit einhergehend das unerträgliche Kükentöten werden von vielen Landwirten in der Bio-Bewegung als nicht passend und nicht zukunftsfähig empfunden. Die Gesellschaft ruft nach echten Werten – sie fordert uns alle auf, würdevoll mit Tieren umzugehen.

Hier bietet die Initiative von Bioland und Demeter, die Ökologische Tierzucht gGmbH (ÖTZ), Lösungen an. Sie werden umso durchschlagender und erfolgreicher sein, je mehr Bäuerinnen und Bauern sich an der Züchtungsarbeit für das Öko-Huhn von morgen schon heute beteiligen.

GEMEINNÜTZIGE ÖKOLOGISCHE TIERZUCHT

Die Ökologische Tierzucht gGmbH ist der im März 2015 gegründete gemeinnützige Träger für eine eigenständige, ökologische Tierzucht. Als Gesellschafter gehen die beiden Bio-Verbände Bioland und Demeter dafür eine Kooperation ein. Inga Günther fungiert als Geschäftsführerin.

 

AUTHENTISCHE STRUKTUREN ERMÖGLICHEN QUALITÄT VON ANFANG AN

Ziel des Projektes ist es, eigene, authentische Strukturen für eine ökologische Tierzucht zu schaffen. Dabei liegt der Schwerpunkt zunächst auf der Implementierung eigener Zuchtstrukturen im Bereich des ökologischen Geflügels.

Bruderhahn-LogoBruderhahn Initiative DeutschlandMerken

Merken

Merken

Merken

Merken

UNSER PARTNER: DIE BRUDERHAHN INITIATIVE

Wir arbeiten eng mit der Bruderhahn Initiative zusammen. Der Ansatz der Bruderhahn-Initiative ist ein wichtiger Übergangsschritt bis wir einen Hahn gezüchtet haben, der bei guter Legeleistung der Hennen genug Fleisch ansetzt. Solange unterstützt der Verkauf der Eier der Hennen mit einigen Cent die Aufzucht der Bruderhähne. Deshalb gehören Henne, Hahn und Ei zusammen. Eine Familie, die Eier der Bruderhahn Initiative kauft, hat so auch die Verantwortung für zwei Bruderhähne pro Jahr. Warum also nicht mal ein Bruderhahn-Festtagsbraten? Rezeptideen und Händlerlisten für Bruderhahn-Produkte finden Sie hier.

DIE ÖKOLOGISCHE TIERZUCHT

ÖKOLOGISCHE TIERZUCHT BEDEUTET:

  • Ökologische Fütterung als Basis für alle Zuchttiere, ohne chemisch-synthetische Aminosäuren.
  • Alle für die Zuchtarbeit benötigten Tiere müssen mindestens unter ökologischen Haltungsbedingungen in Ställen mit überdachtem Aussenklimabereich und natürlichem Lichteinfluss in Gruppen gehalten werden. Die für kommerzielle Zuchttiere sonst üblichen Einzeltierhaltungen in Käfigen sind tabu.
  • Soweit möglich vollständiger Verzicht auf künstliche Besamung.
  • Männliche Küken, die bei der Erneuerung des Zuchtbestandes der ÖTZ entstehen, sollen aufgezogen werden. Kein gesundes und lebensfähiges Küken soll während der Zuchtarbeit getötet werden.
  • Kein präventiver Einsatz von Antibiotika. Kein Einsatz Produktivitäts- oder Fruchtbarkeitssteigernder, synthetisch hergestellter Mittel.
  • Keinerlei Manipulationen an Schnäbeln, Kämmen, Flügeln.
  • Leistungssteigerungen, die zu Überlastungen und Einschränkungen der natürlichen Körperproportionen und -funktionen führen können (u.a. Brust, Gelenke, Lauf- und Flugfähigkeit) sind nicht zulässig.