Partner für den Ökohahn von morgen

Partner für den Ökohahn von morgen

2017 hat die Bruderhahn Initiative der ÖTZ 35.000 Euro für die Züchtung des Ökohuhns von morgen zur Verfügung gestellt – damit auf lange Sicht jeder Bruderhahn leben darf.

+MEHR
Zum Festtag ein Bruderhahn-Braten

Zum Festtag ein Bruderhahn-Braten

Fakt ist: Damit der Bruderhahn leben kann, muss er gegessen werden. Ein Bruderhahn-Braten ist nicht nur lecker, sondern eignet sich hervorragend für bewussten Fleischkonsum ohne Reue. Ein perfektes Gericht für die Weihnachtstage!

+MEHR
Jedes Ei ein kleines Meisterwerk

Jedes Ei ein kleines Meisterwerk

Zum internationalen Welt-Ei-Tag am 13. Oktober weist die gemeinnützige Ökologische Tierzucht gGmbH (ÖTZ) von Bioland und Demeter auf die Vielfalt der Hühnereier hin.

+MEHR
ÖTZ-Beirat kommt zusammen

ÖTZ-Beirat kommt zusammen

Der ÖTZ Beirat zu Besuch bei der Bioland Geschäftsstellen in Augsburg. Am vergangenen Freitag wurden hier die ÖTZ Beiratsmitglieder und Gäste über die Arbeit des...

+MEHR
KOOPERATION BESIEGELT: BNN jetzt im Beirat der ÖTZ

KOOPERATION BESIEGELT: BNN jetzt im Beirat der ÖTZ

Die von Bioland und Demeter gegründete gemeinnützige Ökotierzucht gGmbH (ÖTZ) hat mit dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) einen weiteren starken Partner gewonnen. Jan Plagge (Bioland)...

+ MEHR
NATURKOSTHANDEL: 1 CENT PRO EI FÜR ÖKO-GEFLÜGELZÜCHTUNG

NATURKOSTHANDEL: 1 CENT PRO EI FÜR ÖKO-GEFLÜGELZÜCHTUNG

Der Naturkostfachhandel beweist mit dem Engagement für die ökologische Geflügelzucht seine Werteorientierung und Initiativkraft, gemeinsam zukunftsweisende Projekte zu fördern. Durch Unterstützung aus dem Handel kann...

+ MEHR
PETITION UNTERSTÜTZEN

PETITION UNTERSTÜTZEN

Tiere sind keine Erfindung der Futtermittelindustrie Das Europäische Patentamt (EPA) will ein Patent auf Lachse erteilen, die mit bestimmten Pflanzen gefüttert wurden. Keine Patente auf...

+ MEHR

Der Handel als Partner fürs Zweinutzungshuhn

Artikel in der Zeitschrift Hof und Feld Das Töten männlicher Eintagsküken der Legerassen steht zunehmend in gesellschaftlicher Kritik. Bereits eine Weile beschäftigen sich Bioverbände mit...

+ MEHR